Ich heiße Melanie Heitmann, für euch aber bitte gerne Melli.

 

Aufgewachsen in Lüneburg, bin ich mit Anfang 20 für das Studium nach Hamburg gegangen, bevor ich nun, noch 20 Jahre später, im wunderschönen Weserbergland gelandet bin. Wie bei vielen meiner Therapeuten-Kolleg*innen liegen bereits einige Jahre klassischer Büroalltag hinter mir. Kaufmännische Ausbildung, Wirtschaftsstudium und zig Jahre als Finanzbuchhalterin.

 

Und dann kam alles anders! 2015 habe ich mir den Traum vom eigenen Hund erfüllt. Ich habe und hatte schon immer eine Vorliebe für große Hunde und so kam Cane Corso Rüde Zeus zu uns in die Familie. Bereits sehr früh wurde eine schwere Hüftdysplasie diagnostiziert. Also habe ich mich kurzerhand entschlossen eine Ausbildung zur Tierphysiotherapeutin zu machen. Da ich in einer sehr pferdereichen Gegend gewohnt habe, habe ich mich entschieden, die Ausbildung auch direkt für Hunde und Pferde zu machen. Und wie das so ist, wenn man sich mehr mit Pferden beschäftigt... eh man sich versieht, hat man ein eigenes Pferd. In meinem Fall Hannoveraner Wallach Deluca, der mein Leben für ein paar Jahre sehr bereichert hat.

 

Seit 2019 bin ich nun ausgebildete Pferdephysiotherapeutin, seit 2020 Hundephysiotherapeutin mit der Zusatzqualifikation Tierpsychosomatik. Natürlich bilde ich mich auch da regelmäßig fort, um für meine Patienten immer up to date zu sein. Mit dem Entschluss, mich auch in Holzminden wieder mit einer mobilen Tierphysiotherapie-Praxis selbständig zu machen, kam auch der Wunsch euren Vierbeinern noch besser und gezielter helfen zu können. Daher befinde ich mich aktuell in der Weiterbildung zur Chiropraktikerin für Pferde.

 

Nachdem ihr nun wisst wer ich bin, freue ich mich darauf euch kennenzulernen.